Sweet November

Mensch was ein Traum. Das war maln Experiment. Sich ganz bewusst mit einem Gedanken befassen, und dann son luzider Traum. Danke an mein Unterbewusstsein.
Ich habe diese Woche Geburtstag. Ich hab Gott und die Welt eingeladen. Ich habe überhaupt keinen Überblick wer alles kommen könnte. Aber ich hab mir zur Feier des Tages ne mobile PA bestellt. Wahrscheinlich ist sie Schrott für den Preis. Aber ich hab auch keine großen Erwartungen daran. Sie soll einfach nur spielen. Musik machen. Sie soll mir das elende aufbauen des Laptops ersparen. Da krieg ich jetz schon stehende Nackenhaare.
Vielleicht taugt das Teil auch noch als live PA. Das kann ich ja auch noch probieren. Wenn nicht, dann nicht.

Mein Traum steckt mir noch in den Knochen. Positiv. Nur weiß ich nicht wirklich viel damit anzufangen. Aber vielleicht kann ich mich in nächster Zeit ein bisschen mehr damit befassen. Vielleicht bekomme ich ja auch ein Feedback. Ausnahmsweise hab ich mal nicht das Gefühl verrückt zu werden. Was wahrscheinlich bedeutet, dass ich langsam verrückt werde.

Es war schon mal schlimmer. Ich hab nur noch etwas Bammel vor der Party. Obwohl ich gestern auch schon darum gebeten habe mir diese ungerechtfertigte angst zu nehmen. Dieser Anspruch ein guter Gastgeber zu sein. Das liegt mir in den Genen Bisher war es im Nachhinein auch nie wirklich schlecht.

Bin gespannt was passiert.

Wird schon

18.11.14 11:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen