Ich nehme es einfach mal so hin und suche mir eine beschäftigung. Darum gehts im Leben. Auch mal einen Text beginnen ohne jede Überschrift oder Einleitung.

Mein Wochenende war ganz IO... Nachbarn haben mich und meine Bangage zum Saufen eingeladen.
Es war recht amüsant zu zusehen, wie der Trinkfeste Nachbar meinen jungen Alkoholvernichtungsmaschinen beim Saufen zustaunte. Es war nicht viel Zeit zu verlieren.- Es war laut und es wurde viel getrunken. Wobei ich mich lange Zeit zurückhielt.

"Könnt ihr nicht mal 5 Minuten das Maul halten und einfach mal das Bier hier austrinken" Auf dem Tisch standen sage und schreibe 20 volle Flaschen, die dann auf Wunsch des Nachbarn entleert wurden.

Wenn Dittsche einen im Tee hat, jedoch noch nicht komplett betrunken ist, dann hat er die schlechte angewohnheit einen nicht mehr gehen zu lassen, und besteht darauf das man NOCH MEHR trinkt.

Sein wille Geschehe. Es wurde noch mehr getrunken- ICh fragte mich wann der Kasten endlich leer wird, und er meinte nur "Ach das is schon der Zweite"

Danach kam er mit einer Flasche Erdbeerlimes um die Ecke getanzt, welche wir ihm aber entreißen konnten.

Es war ein Tolles Bild. Die Jungs tanzten, meine SChwägerin japste nach luft, und ich überlegte einfach nur wie ich die ganze Bande jetzt in meine Bude bekomme.

Irgendwann hat DIeter mich glaube ich nicht mehr wahrgenommen. Mich und das Chaos. Eigentilch war er wohl so, wie ich sonst immer, wenn ich genug habe. Er war komplett auf Standby und rauchte eine Nach der anderen.

Und jetzt kommt der Zigarettengag, der mich seit ein Paar Tagen zum Nichtraucher werden lässt.

Mein Bruder schnorrte mich ohne Ende an oder ab. Es ist ihm ja alles Scheissegal wenn er was gesoffen hat. Er war auch noch traurig weil die Leute nicht Lustig fanden wie er davon erzählt hat, dass man Frauen manchmal schlagen muss.

Irgendwann gegen 1 Uhr waren wir dann bei mir in der Wohnung. So voll waren war dann am Ende garnicht, aber da Stand ja noch ein Kasten Becks bei mir. Wir hatten also vorher zu Viert zwei Kästen Leer gemacht, und da stand noch einer.

Naja, wir spielten Fifa, in Stadionlautstärke, wie mir dann die Mandy erklärt hatte. Die Nachbarn werde Ihre helle Freunde gehabt haben. Im Grunde haben wir nur bei den Toren gejubelt, aber auch bei den vergebenen Chancen.

Und natürlich wurde geraucht. Meine Schachtel wurde immer leerer, und keiner machte sich Gedanken, was wir denn machen, wenn die Alle Alle ist. Weil den Schnorrer interessiert sowas ja nicht, weil er davon ausgeht, dass Endlos viel Zigaretten im Haus sind.

Gegen 3 Uhr wurde Mandy wach, welche rauchen musste. Wir tranken natürlich weiter. "Hat in deiner Bude schonmal einer geraucht? Nein. Dann wird es Zeit für eine Premiere!"

Alle Stürzten sich auf Renè um ihn davon Abzuhalten und ich hätte ihn auch getötet wenn er geraucht hätte in der Bude.

"em, Zigaretten? Die Schachtel is alle" das waren seine Worte nach dem er sich aus dem Schweinehaufen befreit hatte und auf die Leere Kippenschachtel losging. Ich bin mir eigentlich sicher, dass er selbst die Letzte geraucht hat.

Genau jetzt hatte ich naürlich auch bock. Richtig schön einen im Tee gehabt, und keine Zigaretten. Die Todeskombo.

Es gab ja noch die Option zum Automaten zu gehen. Morgens um 6 Uhr in dieser Eiseskälte.

Ich wollte an sich nur wissen, wie sehr ich gegen so etwas wie eine Sucht ankämpfen kann. Ich bin einfach ins Bett gegangen. Anders als es meine gewohnheit war. Normalerweise hätte ich auch warten können, bis die die Zigaretten geholt haben.

Am nächsten Tag haben wir alle bis 15 Uhr geschlafen. Mein Bruder ist schimpfend ins Bett gegangen weil um 7:30 Uhr keiner mehr mit ihm Spielen wollte.

Irgendwie fand ich es erstaunlich, wie man nach so einem Festival schon am nächsten "morgen" wieder rauchen kann.

Ich habe den ganzen Tag nicht geraucht. Auch nicht abends als wir essen waren. Ich stand dabei aber ich fand es auf einmal elendich, wie man nach dem essen nicht mal 10 Minuten sitzen kann.

Abends an der Tanke habe ich keine Zigaretten gekauft. Aber zwei Bier für meinen Bruder.

Zwei schön "warme Bier" habe ich dann auch noch getrunken, bis ich dann sage und schreibe seit Jahren die erste nacht ohne Zigarette begann.
Ausser wenn ich bei Christian war hatte ich die Letzten Jahre nachts geraucht´bevor ich schlafen gegangen bin. Und selbst da fragte ich mich immer wieder nach dem Sinn.

Hm, schon witzig. Ich plante natürlich ne andere Beschäftigung. Bin ich süchtig oder nicht? Oder ist Gewohnheit schon Sucht? Ach Ramon, geh unter die Menschen oder Skype. Gesagt getan. Jeder mit dem Skypte, der Rauchte auch. Witzig oder? Stellte der Teufel mich auf eine Zerreißprobe.

Ich glaube mir ist einfach nur Ziemlich klar geworden, dass das rauchen wohl die Sinnloseste aller drogen ist. Es macht einen närrisch, es hält einen wach. Nutzlos und teuer ist es.

Ich will nicht sagen dass ich nie wieder rauchen werde. Aber momentan will ich mich nach und nach von gewohnheiten lösen. Und die nutzloseste gewohnheit war die Raucherei.

Was für ein Lichtblick... Bravo Ramon

14.12.10 11:30

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Christian (15.12.10 18:05)
Ich habs ja immer gesagt, bei mir hast du am gesündesten gelebt. Und jetzt lass dich endlich mal blicken, Transformers 1+2 stehen noch hier rum und Megan Fox wird ja nun auch nicht jünger.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen