Archiv

Als mich mal wieder einer bei Ebay bescheissen wollte...

Folgendes ist Passiert; ich bot oder bat auf ein Trikot von Gabriel Batistuta. Es ist wirklich selten, und ich weis ´nicht was in mich gefahren ist, ich bat oder bot mit bis 33,33 Euro.
Ich hatte die Auktion verloren weil ein Typ das Trikot für 34 Euro bekommen hatte.

Danach bekam ich ein ANGEBOT FÜR UNTERLEGENE BIETER -
Hier ein kleiner auszug










Sie könnten das Trikot kaufen für 33,33€
mfg- daggi4364

Keine Reaktion meinerseits

Möchten SIe jetzt das trikot kaufen ja oder nein?- daggi4364


Daraufhin ich:

Naja ich weis nicht. Mehr als 12 Euro wollte ich eh nicht Bieten. Das ist mir zu teuer für ein 10 Jahre altes trikot.
Aber viel Glück wünsche ich Ihnen.
Ramon- ramonpresley


Warum haben sie dann so viel drauf geboten?- daggi4364

Ich wieder:
Na weil ich es damals noch brauchte, dringend. Und jetzt nicht mehr. Außerdem wurde ich überboten. Ich bin raus aus dem Schneider.

Ja, aber ich biete es ihnen an.
- daggi4364

Wieso ist es eigentlich wieder drinne?
ramonpresley

Es ist ein angebot für sie zum Sofort kaufen. Deswegen ist es wieder drinne.
- daggi4364

Aber der andere Typ hat es sich doch viel mehr verdient als ich, weil er doch mehr geboten hat. Paar Cent mehr ;-) Der muss ja ein schwein gehabt haben. Naja warum es wieder in der Auktion ist kannst du mir nicht erklären. Und ich will es jetzt nicht mehr. zumindest nicht zu dem Preis.

Tschüs



Anmerkung...

Ich denke dass sich dieser Bescheissertyp hier verzockt hat. Hat einfach unter einem anderen Profil mit geboten (welches allerdings auch 12 Positive bewertungen hat) damit er den Preis in die Höhe treibt.
Tja und aus reiner Hab oder Neugier - keine Ahnung - hat der Typ sich selber nun ganz schön ans Bein gepisst.

Es gibt also doch noch gerechtigkeit im Leben.....

Herrlich

4.8.09 17:27, kommentieren



Ich dachte nur gerade

dass ich eigentlich versprochen habe nicht mehr so viel zu denken. Aber das scheint nicht so einach zu sein. Aber ich denke nicht mehr über bestimmte sachen nach.
Das denken an sich ist nicht das problem, sondern eher dass ich mir oft sorgen um menschen mache.

Dabei kann ich diese Gedanken einfach erklären. Jeder dermir erzählt, was er gerade für einen aussergewöhnlichen Gedanken hatm dem kann ich folgen und ihn beruhigen. Soweit ich ihn erlebt habe. Aber ein Gefühl, ein Gedanke, der war mir vor kurzem sehr nahe.
Er wurde mir von einem Menschen erzählt, dem es gerade wirklich schlecht geht. So schlecht, dass selbst mir schlecht geworden ist. Und die Situation scheint für mich nicht aussichtslos. Wie immer. DIe Probleme der andern würde ich wohl in den Griff kriegen, und dann heule ich wohl, ohne es mir eingestehen zu wollen, genauso wie jede andere RATTE, dass es mir wohl so schlecht geht wie keinem anderen, und dass mich keiner verstehen kann.

"Kennst du dieses Gefühl, wenn dir auf einmal schlecht wird? So aus dem nichts kommt eine ungeahnte Situation mit der du nicht rechnest, mit der du nicht klar kommst. Dann wird es die vom Bauch bis zum Hals hoch warm, und du drohst ohnmächti zu werden...?

Klar kenn ich das Gefühl. Nur zu gut. Lampenfieber löste sowas mal vor einem Auftritt bei mir aus. Und daran waren andere Menschen schuld. Das ist mir damals einmal passiert, und ich habe mich überrungen den Auftritt zu spielen. Er war genial. Ich hatte mein Mojo wieder und die Bösen Geister waren weg. Er sollte nie mehr wieder kommen.

Aber der Teufel ist immer da wo man nicht mit ihm rechnet. Ich hatte das Gefühl irgendwann mal wieder vor einem Auftritt. Diesmal war es so schlimm, dass ich den Auftritt extrem verkürzt hatte, weil ich mich im stich gelassen fühlte. Der Schlimmste Auftritt meines Lebens. Aus der Situation lernte ich, dass ich Dinge trennen muss. Mein Leben, meine Musik meine Liebe und meine Freunde.

Dabei hat das alles nichts mit einem Auftritt zu tun. Selbst wenn es Lampenfiber ist, ist es doch nur das bidere Gefühl, die Angst vorm Versagen.
Und die hat man bevor man eigentlich versagen konnte. Wie billig eigentlich. Was man sich damit antut. Ist ist wie eine böse Krankheit, die immer dann ihre Symptome zeigt, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann.

Ich schäme mich für diese Gedanken, weil sie irgendwann mal jemanden Töten werden. Aber komischerweise bekomme ich sie in den Griff wenn es darauf ankommt. Also hab ich wohl nur zu wenig zu tun. Immer und immer wieder rede ich mir nach der Überwindung des Gedanken ein "wieder mal geschafft, ohne jedes blaue auge. Wie lange geht das noch gut?"

Warum fällt es mir leichter so zu denken anstatt zu denken "Ramon, gut gemacht. Hast es immer noch drauf!"

Naja, ich lebe immer noch. Es hat sich einiges Geändert. Irgendwie bin ich doch erwachsener Geworden. Das hat mir vor allem das letzte Wochende gezeigt. Jetz mal abgesehen von der Tatsache, dass mein Bruder und ich im Suff versucht haben ein Lager feuer auszupissen und dabei mit den Schwänzen in der Hand von meinem wütenden Vater eins in den Nacken bekommen haben. Mein Bruder und ich haben nur gelacht, weil wir betrunken waren. Aber am nächsten morgen haben ich mich geschämt, weil ich wusste dass ich die "Das werdet ihr nicht tun"-Rufe meines Vaters aus dem WOhnwagen missachtet habe. Dann wäre der Abend ohne Schlägerei ausgegangen. Aber so ist es nun mal. Schon so alt, und noch prügel vom Vater kassieren.

Nochwas hab ich gelernt. Es ist egal wieviel Harmonie auf einer Party Herrscht. Es reicht EIN Arschloch, und alles ist hin.

Letztes Highlight: Die Freundin meines Bruders und ein anderes Mädchen stellten sich echt und lauthals die Frage was denn wohl die Größte Zahl auf der Welt ist.
Und mein Kleiner Bruder meinte dann, während er eigentlich total abwesend den DS in der Hand hatte (obwohl ich ihm ne psp gekauft hatte aber egal) "Das ist die Zahl, die ihr seht, wenn ihr euch auf die Waage stellt!"

An meine Toten, ruht in frieden, und sauft nicht so viel

17.8.09 00:49, kommentieren

Wie beschissen so ein Montag beginnen kann

Gestern hab ich noch meinen Radiowecker gestellt. Er ist mir runter gafallen und somit sind alle einstellungen auf Null gerutscht. Ich hab ihn auch wieder so hingestellt, dass ich nicht gleich rankomme um ihn auszuschalten. Lieber höre ich ein paar minuten seinen klängen zu bevor ich aufstehe.

Ja, den Sender hätt ich noch einstellen sollen. DAs hab ich dann gemerkt als ich heute morgen durch ein lautets "chhhhhhchchchchchchkkzischzischChchchchchcmaydaymaydriotower" geweckt wurde.

Wenigstens war ich pünktlich auf Arbeit. Mein maltretiertes Inneres hält mich allerdings nicht davon ab bei Ebay einzukaufen. ich scheine auch schon wieder an so einen Beschweisser geraten zu sein.

meinkleiner Autokühlschrank macht sich ganz gut. Komischerweise aber nur dann wenn er voll ist, weil die kälte nur an einem teil der wand herauskommt und somit von Flasche zu Flasche weitergeben wird. Wie ein deutsches Fussballspiel.

Meine Motivation zu arbeiten ist übrigens mal wieder sehr gering. Ich mach es aber torzdem (who ramon), krieg ja geld dafür.

Eben kam ein Wachtmeister mit einer Zeitung unterm Arm und fragte wo die Toiletten sind.

Hab überlegt mir heute mal ne Bild zu Kaufen nachher damit aufs Scheisshaus zu gehen.

Könnte ein guter Tag werden...


... muss er aber nicht

1 Kommentar 17.8.09 11:33, kommentieren

...

So träge schwer und faul wie es mir heut morgen erging, fühlte ich mich schon lange nicht mehr.
Ich hab ne halbe stunde bei den enten am teich gepennt, bis mich irgendeiner aufgeweckt hat, weil er dachte ich wäre tot.

ich denke es war woh zu viel Knoblauch in der pizza die ich zu mittach gegessen hatte.
Oder der Käse war es, keine Ahung.

In den letzten Tagen öde ich mich irgendwie selber an. Keine Ahnung wie das passieren konnte. Aber anscheinend bin ich einfach nur reif für die Insel-
Ich freue mich auf urlaub, wie schon lange nicht mehr.

Ach herr, schiess saft in meine Eier

Amen

1 Kommentar 18.8.09 16:37, kommentieren

Ich kann so viel wut in mir aufbauen...

... von der einen auf die andere sekunde. es ist unglaublich aber es scheint tatsächlich menschen zu geben, die ich a) hasse und denen ich b) kein glück gönne.

ich bin ein furchtbarer mensch.

31.8.09 01:11, kommentieren