Archiv

Der Unsinn meiner Existenz

Wodurch stell ich den fest?
Jedenfalls stell ich ihn nicht fest wenn mir klar ist, dass auch nur noch ein Hahn nach mir kräht.
Der eine Hahn der da kräht, der kräht laut.
Und solange ich das höre ist doch alles in Ordnung oder?
Will ich zumindest meinen.

Auf Arbeit könnten sie hin und wieder mehr krähen. Aber an und für sich, hasse ich es, wenn die Hähne krähen. Ich kann kaum schlafen bei dem krach.

Am liebsten mache ich musik, wenn es keiner verlangt. Eine Überraschung eben. Ein Unerwarteter Moment. Wahrscheinlich bin ich deshalb nicht berühmt. Da bin ich mir sogar sicher.

Ich hasse es sein zu müssen. Ich hasse es pünktlich zu sein. Ich hasse es, wenn mir klar wird, dass mir die Zeit davon läuft.

Ich hasse es wenn mein Fernseher knirscht. Anstatt mir einfach ein neues antennenkabel zu kaufen. Flägmathie? Ich hasse es einfach nur, so elend faul zu sein. Und ich hasse es mich anzustrengen.

ich hasse es wenn in Bad Vilbel an der Mörderampel, die so ewig lange Rot bleibt, der erste Pennt und ich deshalb wieder ungeduldig warten muss.

Ich hasse meine Ungeduld. Ich kriege bauchschmerzen davon. Ich hasse es, dass ich die Dinge nicht einfach sein und geschehen lassen kann, obwohl ich weiss, dass ich nicht daran sterbe, wenn das leben mal nicht so läuft wie ich will.

Ich hasse es wenn es nicht so läuft wie ich will.


Hasse hasse hasse. Alles andere ist Liebe.

1 Kommentar 1.4.09 21:45, kommentieren



ey schuster

Ist es dir auch grad klar geworden,
Das Leben läuft so schnell.
Bist du verkommen und verdorben,
Das Licht ist viel zu hell.

Hast endlich auch verstanden,
Dass es nicht so läuft wie du willst.
Trittst du auf der Stelle,
Ist es dir zu still.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten.
Ne Pause tut dir gut.
Schalt mal einen Gang zurück,
Das macht dir neuen Mut.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten,
So wie es ist, ist es nicht schlecht.
Vergiss erstmal die andern,
Werd erst einmal dir selbst gerecht.

Ist dir wiedermal klar geworden,
Dass du verzichten musst.
Wirst du von der Welt umworben,
Und hast du immer durst.

Fühlst du dich in die Ecke gedrängt,
Suchst du nach deinen wegen.
Hättest du dich beinahe erhängt,
Um dir Fesseln anzulegen.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten.
Ne Pause tut dir gut.
Schalt mal einen Gang zurück,
Das macht dir neuen Mut.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten,
So wie es ist, ist es nicht schlecht.
Vergiss erstmal die andern,
Werd erst einmal dir selbst gerecht.


Ist alles neu
Ist alles schön,
Dann lass dich doch einmal verwöhn'.

Denkst bist schwach,
Oder Prüde,
Nein ich sag dir du bist müde.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten.
Ne Pause tut dir gut.
Schalt mal einen Gang zurück,
Das macht dir neuen Mut.

Hey Schuster bleib bei deinen Leisten,
So wie es ist, ist es nicht schlecht.
Vergiss erstmal die andern,
Werd erst einmal dir selbst gerecht.

1 Kommentar 2.4.09 23:57, kommentieren

Believe in Mormonia

Diese Menschen leben nach einem strikten Muster und Lebensleitfaden, welches Ihnen nicht erlaubt irgendwie Kreativ auszubrechen.
Gestern begegneten mir mal wieder 2 Jungs von denen. Sie hielten mich an. Ich hatte ein Bier auf dem Schoss. Sie hatten einen Englischen Akzent. Der eine sah aus wie Daniel Larusso, der andere wie Wayne Rooney. Beide wussten nicht wen ich meinte.


Ich wollte nicht agressiv oder sauer auf die Beiden wirken. Aber mir ist aufgefallen, dass die eben nur 2 Chemen der Redensart besitzen.

Chema 1: Sie wollen mich überzeugen, weil ich ein Ungläubiger bin und gehen mir auf den Sack.

Chema2: Sie erkennen einen Gläubigen in mir, wollen mich aber trotzdem weiterhin belehren, und gehen mir abermals auf den Sack.

"Wie glauben Sie kann man Glücklich werden, auf dieser Welt!"

"Ham, ich bin glücklich!", täuschte ich zur einen Hälfte vor, zur anderen Stimmte es anbetracht dessen was noch auf mich wartete an diesem Tag. Ofenkäse. DFB Pokal Finale Dortmund vs. Lautern, Dr. House, Ofenkäse und das Leckere Bier auf meinem Schoß-

"Gebt euch zufrieden mit dem was ihr habt!", meinte ich, "Liebt eure Mütter, küsst eure Frauen, trinkt euer Bier, raucht eine oder betet von mir aus! Aber lasst die Menschen leben, wie sie sind!"

Ich blickte in zwei Gesichter die sich anstarrte. Diese Gesichter vermittelten mir den Ausdruck "Scheisse und jetzt?"

Daniel Larusso begann weiter: "Aber das kann es nicht sein. Das muss es noch was geben. Der Sinn, die getöteten Aposteln. Kennen Sie Joseph Murphy?

Ich: Der Indianer? (Ich dachte an Chef Joseph Murphy, einen Indianer, der in einem Reservat gestorben war, mit 98 Jahren. Er starb an gebrochenen Herzen. Es gibt ein Buch über Ihn dass da heisst "And I won't fight anymore!")

Larusso blicke zu Rooney: "Nein, der ist das nicht!"

Ich: Ach ihr meint Joseph G. Murphy (Das ist ein Typ der ein Buch geschrieben hat über die Macht des Unterbewusstseins. Das sämtliche Probleme im Leben, durch Manipulation des Kleinhirns gelöst werden könnten. Den konnten sie aber nicht meinen. Aus dem Buch geht nämlich hervor, dass Jeder Mensch sein eigener Jesus ist. Aber die Beiden kannten den eh nicht. Also Josph. Jesus war ihnen jedoch geläufig)

Larusso blickte wieder zu Rooney: Nein, den kennen wir nicht.

Natürlich kannten sie den nicht. Die kennen nur das was man ihnen eingetrichtert hat. Daniel Larusso wollter gerade weiter reden mit diese Schlechte Deutsch da unterbrach ich...

"Jungs kommt ihr aus England?"

Daniel: Nein, Amerika.

Dann übernahm der rothaarige Wayne. Er sprach noch schlechter Deutsch. Ich unterbrach ihn.

"Aber du kommst aus Irland oder. Du siehst aus wie Wayne Rooney!"

Ich hatte die Beiden Jungs mit meinen Fragen so sehr verwirrt, obwohl das alles so einfach war, dass sie so unglaubwürdig auf mich wirkten, weil sie sich einfach nicht für die normalen sachen in meinem Leben interessierten.
ich fühlte mich ihnen auf einmal überlegen. Ich meinte nur "Ist gut jungs. Ich bin nicht der, den ihr sucht, und bevor ich euch veräppele, geh ich jetzt lieber nach Hause!"

Dann wollten sie mir ne Karte geben, meine Telefonnummer haben, und dass ich irgendwann in Ihre Gemeinde Komme.

Tja. Das Traurige ist, dass ich Glauben und Religion recht spannend und interessant finde. Aber ich lass mir nichts Aufzwingen. Egal wie Christlich, oder doch UNgläubig ich bin. Ich kann mir eine Welt nciht vorstellen, in der ich danach strebe, was denn ist, wenn ich einmal sterbe. Dazu ist das was ich hier habe zu Kostbar.
Ich habe auch kein Schlechtes Gewissen, wenn ich fehler mache, oder lieber FUssball schaue und Brülle, anstatt zu weinen, wenn kleine Kinder im Fernsehen gezeigt werden, denen es schlecht geht.

Lieber werfe ich einem Penner einen Euro in denHut, und fühl
mich einfach mal so, als hätt ich was gutes getan. Lieber denke ich an meine Freunde, meine Familie oder mein Freundin, für die ich der Grösste bin. Ich denke auch an das Bier, die Zigarette, an die Musik, und an die Blumen, die seit 2 Wochen in meinem Wohnzimmer stehen und blühen und blühen.

Ich muss so viele Seelische Schmerzen ertragen. Alleine. Immer und immer wieder. Ebenso kann ich mich auch einfach mal für alles das Freuen, was ich habe, ohne dafür auf irgendetwas verzichten zu müssen.

DAnke Daniel, danke Wayne.
ich könnte euch nun wieder die Leute schnappen, die weder eigenen willen noch glauben haben. oder vermutabort euch in irgendwas schönes.

Bye

3 Kommentare 15.4.09 12:43, kommentieren

ach fick dich ich schreib das nicht alles nochmal

wir machen das schon

23.4.09 23:55, kommentieren

Lord Iam mercy... lord lord

bin grad ausn tonstudio zurück. irgendwann zieh ich da ein. wenn ich an das wochenende denke, dann bin ich froh dass ich es überlebt habe.
Ich hab wieder mal soviel gelernt. Meine negativdenkerei ist sinnloser als ein kropf. aber ich tus halt so gerne. berechtigt wie ich finde. und es ist wohl auch irgendwie meine bestimmung.
Manni rief mich am freitag drei stunden vor unserem auftritt an. "Wir dürfen aus platzmagel nicht mit schlagzeuger auftreten!"

Scheisse. alles lief perfekt. die proben, die zeit die ich mir um die ohren geschlagen habe, weil ich mich dazu hab überreden lassen mit schlagzeuger aufzutreten. der fortschritt den mein cousin gemacht hat. die kraft, die entwicklung die hoffnung. Musste ich dem patieten nun wieder sagen, dass er sterben muss?

Meine Freundin redete mir wie immer ins gewissen, dass alles gut werden würde. allerdings war sie sich meiner schweren lage bewusst, weil es nicht um irgendeinen schlagzeuger ging, sonder um meinen cousin.

Die entscheidung an diesem wichtigen tag dezimiert oder garnicht aufzutreten lag schliesslich nicht nur in meinen händen.

Also beschloss alex, dass wir da mal zusammen hinfahren und mit den verantwortlichen reden. und mit ach und krach durften wir auftreten.
Mit schlagzeuger.
Onkel Alex war mit dabei, und er war sehr sauer über die tatsache, dass wir an diesem aben kein geld bekommen haben.

der erste streit ging recht früh los

O. Alex: Wo gibts hier was zu trinken?
Kellner: DIe bar hat noch nicht offen.
O.Alex: Aber ich hab schon offen, was sagsten jetz?

Der erste Kaste Bier, der Für die Bands war, den nahm sich mein Bruder und schrieb Handicapt drauf. Alle mussten uns somit fragen. Onkel Alex war mittlerweile wieder runtergekommen, weil er den Mercedes vom Türsteher treten dürfte. ich sage bewusst nicht fahren.

Naja, an diesem Abend wurde die Große Hanauer HOffnungsträger DVD präsentiert. Wir waren mit darauf. ich erinner mich noch an die aufnahmen, wie wir bei diesem wettbewerb in der vorrunde den ersten platz gemacht haben und von allen verantwortlichen und dem publikum phrenetisch als überraschungsakt gefeiert wurden.

An diesem Abend kamen mehrere von diesen Heuchlern zu mir. "Ihr verkörper den ROck'n'Roll dieser Stadt. Ihr habt die Besten Statements. Ihr habt Stil!"

ABER. Leider sind wir auf der gesamten DVD vielleicht eine Minute vertreten. Ohne jeden Hinweis. Ohne jede von den geilen Szenen die es damals gab. Nicht nur ich war angepisst. Nicht zuletzt deshalb weil ich in den Raum wo der Film vorgeführt wurde nicht reinkam. aber ich hörte wie der saal jubelte sobald man unsere gesichter sah.

Warum ist es so hart? Warum? Warum habe ich das gefühl dass wir gut sind, aber gerade bei den verantwortlichen nicht erwünscht? Warum?
Liegt es an der Rollstuhlgeschichte, die den Zuhörern die leichtigkeit nimmt zuzuhören? Wobei die texte doch so gut sein sollen.
Ich würde alles akzeptieren, wenn ich nur eine ehrliche Erklärung bekommen würde.
Oder ist es eben so, dass das ganze ein geschäft ist, wo die gewinnen, die da optisch mungerechte programm liefern.

Alleine unser Auftritt war wieder legendär. Die anderen kamen nicht aus dem Arsch, und wir waren schon fast hardrock im gegensatz zu dem was vor uns gespielt hat. die leute waren am Feiern, und die Band die nach uns gespielt hat, hat sich keiner mehr angesehen.
Trotzem haben die gespielt. respekt. Gut gut. Ich hab übrigens keinen Song gehört weil wir draussen noch gejammt haben.
RIcardo hat deren auftritt auch noch unterbrochen, weil er mitjammen wollte und sein schlagzeug brauchte.

Oder ja--- vielleicht sind wir auch einfach nur arschlöcher... is mir grad mal wieder klar geworden.

Es war gut. Reg dich nicht auf Ramon.

Es kommt die Zeit oooo ooooo

nacht house

27.4.09 00:08, kommentieren

GARDEZ (wer hätte das Gedacht, dass das den Nagel auf den Kopf trifft)

Von der Grundschule an Aufwärts fühle ich mich manchen unterlegen. Und gerade die Können nicht so gut sein wie ich.

Schwach sinn. Mein Sinn ist einfach nur Schwach.

Ich glaub manchmal ich gesteh mir nicht ein wie Kaputt ich bin.

Scheisse, darf ich zugeben dass ich grade geweint habe?
Ich bin nicht Prinz Eisenherz.
Ich bin auch nicht der Drachentöter.

In bin einfach nur die Erbse in der Geschichte "Prinzessin auf der Erbse"


Beeeeep

1 Kommentar 28.4.09 16:34, kommentieren

Ah, was. Naja stellen wir mal fest

Ich bin wieder auf Arbeit, hab wieder verschlafen und höre schon wieder Bob Dylan. Mein Gehaltszettel liegt auf dem Tisch, ich hab wieder dasselbe Gehalt wie letzten Monat, obwohl es eigentlich um 3 % Erhöht werden sollte.
Ich bin in der untersten Gehaltsklasse die es überhaupt gibt. Aber ich lebe trotzdem recht gut davon. ich wäre längst nicht so arm, wenn ich das Geld nicht mit beiden Händen zum Fenster rausschmeissen würde.
Letzten Hab ich meinen kleinen Bruder zu Häägen Dasz eingeladen. eine Kugel Eis kostet da 2,50. Scheiss die wand an.
Danach hab ich mir für 8 Euro einen Garfield Comic gekauft.
Ich werde auch diesen Monat Geld für DS und Xboxspiele ausgeben. Mit meiner Freundin will ich über Pfingsten nach Hamburg oder Holland. Wenn ich bis dahin schon die Steuerrückzahlung verfressen hab, die ich noch nicht mal im weitesten Sinne beantragt habe, dann kommt im Juni die Einmalzahlung welche ich in meinem Kopf auch schon längst ausgegeben habe.

Ich gehe fast jeden Tag essen, und gebe Locker 10 Euro für Burger, Pizza und Bier aus. Ich tanke bei Aral und nicht bei Total. Ich kaufe auch keine JA ware sondern nehme das wo ich schnell rankomme.
Ausser bei Bier mach ich da die Ausnahme. 5.0 ist immer noch ein Spottbilliges Noname Bier was sich wohl gut verkauft.

Die CDs und die Instrumente oder Fußballtrikots die ich im Internet bestelle hab ich noch garnicht aufgezäht. Ich denke ich gebe im Monat locker 300 Euro mehr aus als der Durchschnitzdeutsche. Dafür trage ich keine Markenklamotten und hänge nicht in Teuren Bars rum.

Man kann schon sagen, dass das leben sich so geniessen lässt.

Und jetzt kommt mir gerade so ein kleiner Gedanke in den Kopf. Ein Kerl schreibt in seinem Blog, dass er die Linksautonomen hasst, weil sie ihn bespucken, nur weil er in seiner BW Uniform an ihnen vorbei geht.

Der Junge hat an sich nichts in der Birne, aber das was die da machen ist nicht okay. Zum einen wollen sie nicht Arbeiten, zum anderen bespucken sie unsere Bundeswehr Soldaten. Mal davon abgesehen, dass ich mir sorgen mache wie der kleine Kerl unser Land verteidigen soll, finde ich es extrem beschissen welche freiheiten man diesem Kommunistenpack lässt.

Egal, das gibt eh wieder nur streit.
Worauf ich eigentlich hinauswollte ist die Tatsache, dass hier auf Arbeit schon wieder Geld gesammelt wird. Einer heiraten, Einer Hat geburtstag, einer Hat Dienstjubiläum und die grösste Sau hier wechselt die Dienststelle.

Jetzt sammeln die für jeden Geld. keinen einzigen von denen Mag ich. Und ich sehe nicht ein DUmm angesehen zu werden, wenn ich nicht jedem 2 Euro in den Umschlag stecke. Das sehe ich vor allem deshalb nicht ein, weil das Grossverdiener sind. Mit den Gutscheinen die die dann bekommen wischen die Sich den Arsch ab.

Ich geb schon seit fast einem Jahr nichts mehr zu irgendwas. Ausser vielleicht zur weihnachtsfeier und zum Teichfest. Das is eben Tradition.

So Titten Titten Jum Jum Jum.

Ich werd langsam wieder

29.4.09 15:03, kommentieren