Archiv

Der Pfad der Verwüstung

Oweia,

gestern war ich im Irish Pub. Auf dem Heimweg hab ich in Höxter ordentlich Spuren hinterlassen. Alles was es an Mülltonnen gab hab ich mit einem "Und Hepp" umgeworfen. Irgendso ein Typ wollte dann auch noch die Bullen rufen.

Und in dieser Situation kommt mir das alles immer wieder sehr witzig vor. Heute ist es mir doch ein bisschen peinlich. Vor allem weil ich ja nicht alleine unterwegs war. Egal

Ich hab jemanden überredet sich tättowieren zu lassen. Roman, mein Nachbar. Wir kennen uns seit Jahren, haben aber nie miteinander zu tun gehabt, weil wir Konkurenten waren. Das hat man uns erzählt. Eigentlich is er ganz nett, und abends wenn ich auf den Balkon gehe, dann rauchen wir eine zusammen.

Aber irgendwie mag ich das nicht, dass da einer nebenan wohnt, der mich kennt. Er weis wann ich zu bett gehe, und dass ich mich hier abends desöfteren noch lange rumtreibe.

Vielleicht hab ich ihn deswegen gestern im Pub verprügelt. Er wollte es so. Das witzige war, dass ein Kumpel, der eigentilch wie die Ruhe selbst wirkt, wie ein Tier auf ihn eingeschlagen hat. Es ist dann ein wenig ausgeartet.

Ich warte auf mein Pokerset dass ich bei Amazon bestellt habe. Gestern hammer uns ne Shisha gekauft. Es riecht nach einem Lustigen abend.

Als wir das Ding gestern zum Laufen bekommen haben, war ich fast umgefallen. Wie ein Stier muss man ziehen, dass das Ding in die Gänge kommt.

Ich habe ein merkwürdig Ruhiges Gefühl in mir. In diesem Moment bin ich alleine. Das wird nicht lange so bleiben. ich bin hier immer auf Achse und beschäftigt bis zum geht nicht mehr. Die Ruhe fehlt mir nicht wirklich, und ich nehme mir hin und wieder Auszeiten, wenn ich sie brauche.

Es geht langsam alles dem Ende zu. Ich komme bald wieder nach Hause. Der Kontest wartet, und ich habe keine Ahung wie wir das auf die Beine stellen sollen. Wenn ich hier mit Alex darüber rede, dann artet es relativ schnell in Streit aus.

Vielleicht seh ich das aber auch nur so. Eigentlich redet er mit allen Menschen gleicht. Nur ich kommt damit wohl nicht klar. Viellleicht liegt es ja echt an mir.

Ich denke eh, dass bei uns wirklich hauptsächlich die Musik das Bindeglied ist. Und deshalb gibt es hier und da was auf die Ohren.
MIr ist das Bürgerfest einfach nur wichtig, und ich werde da auf jeden Fall spielen. Ich freu mich schon drauf.

Mich sehen hier so viele Leute nackt. Ich wehre mich nicht mehr dagegen. Das ist deren Job, und irgendwann wird es wohl sein, dass ich da eh nicht mehr drum herum komme. Aber es ist schon ein sehr komisches Gefühl.

Vielleicht sollte ich vorher noch einfach eine Negerin oder sowas heiraten. Jemanden der mich nicht versteht und trotzdem alles tut was ich sage, damit ich am Ende in Ruhe Championsleague sehen kann.

Was soll der Kram,

ich komme wieder

R'n'R

1 Kommentar 14.8.07 11:44, kommentieren



Mein Herz brennt

Schönes Gefühl,

Es ist schön warm, und ich hatte es einfach schon lange nicht mehr. Eigentlich hatte ich so ein Gefühl noch nie, und es ist so echt.
Ich weis ganz genau, dass es zu mir Gehört, und wer oder was dieses Gefühl in mir hervor ruft.

Es waren einfach die Nadeln, die ich mal wieder brauchte. Seit gestern schmückt ein Elvis Tattoo meine linke Brusthälfte. Dieses Gefühl, den King auf der Brust zu tragen ist unbeschreiblich. Ich habe das Gefühl, dass er mich an sieht. Irgendwie ist es schon fast eine Frechheit, oder vielleicht eine Dummheit, seinen Körper mit dem Gesicht eines anderen zu Schmücken.
Aber hier war ich mir sicher. Damit sage ich mir nicht dass ich DER Fan bin, oder den King so sehr verstehe, dass ich ihn auf meiner Haut brauche.

Ich fühl mich einfach nur so wohl dabei. Seid ich ein Kind bin, begeistert mich dieser Typ. Auch ohne die Musik. Einfach dieses Krasse gesicht. Und das ist nun auf meiner Brust.

Der gesichtsausdruck ist Depressiv bis verachtent, die Haare hängen erschöpft im Gesicht. So als hätte er sich gerade mächtig abgekämpft.

Alles richtig Gemacht, ich weis nicht wann ich das das letzte mal Gesagt habe.

Alles andere geht mir gerade so ziemlich am Arsch vorbei. Ich bin gerade ich und mache was ich will, und versuche keinem großartig in die Quere zu kommen.

Und trotzdem rieche ich Reibungen. Gerade deshalb weil ich mich wohl ein wenig rar mache.
Ich habe keinen Bock auf DUmme Konfrontationen.
Ja es geht um die Band. Und irgendwie scheitert jeder versuch meinerseits einen Anlauf zu starten, über die Zukunft zu reden. Ich weis zum Beispiel, dass unsere CD mittlerweile durch sämtliche Hände geht. Es schreiben mir Leute, die ich garnicht kenne.

Sie sagen mir dass ihenen die Musik gefällt. Unsere CD wird weiter gegeben, und kommt wohl ganz gut an. Mittlerweile auch in den Beneluxstaaten, Holland, die Niederlande..... tättärättäta...

Sie wollen weitere CDs bestellen.
Davon weis nur ich, und die Blogleser. Ich bin Stolz wie Oskar, aber ich rede nicht großartig drüber, weil es immer wieder einen geben wird, der mich wohl hier für verrückt erklärt.

Ich weis es einfach und sag es nicht weiter. Mein kleines Kunstwerk geht gerade um. Ist doch toll oder?

Es ist mein Kunstwerk. Das sage ich jetzt ohne Arroganz. ich würde gerne behaupten, dass das alles auf unserem Mist gewachsten ist. Aber ich bin der einzige der da richtig dahinter steht und sich gedanken macht.

Schon ein Jammer. Aber irgendwo sind mir gerade beim Verstand meiner Mitmenschen die behinderten Hände gebunden. Ich bin kein Psychologe. Es interessiert mich auch nicht mehr, was in den Köpfen, besonders in dem einen, abgeht.

Handicapt ist kein Krankenhaus. Handicapt ist meine Kleine egozentrische, Wahnsinnige Welt, in die ich hin und wieder ein Paar leute einlade. Ich liebe sie. Irgendwie, und manchmal hasse ich sie.

Oh Mann, dieses Gefühl auf der Brust. Es ist noch so richtig schön wund und warm.

Irgendwie erfüllt es mich so ein Bisschen.

Aber ich bin natürlich nicht Glücklich

R'n'R

17.8.07 11:28, kommentieren

Machs gut du Schöne Zeit

Ich komme wieder nach Hause.

Irgendwie reicht es mir auch mittlerweile. Ich werde auch immer frecher. ich bin kein Gruppenmensch und kein Teamspieler. Ich will einfach nur noch meine Oberbayerische Ruhe haben.

Gestern war ich mal mit ein Paar leuten von hier Minigolf spielen. Sie meinten ich müsse auch mal was mitmachen.

Scheisse, die waren so lahmarschig. Man kann sich nicht mal einfach so was zu essen bestellen. Es muss immer diskutiert werden. Ich hätte kotzen können.

Und die reden von einem Tollen Nachmittag, an dem ich selbst bestimmt 10mal fast geplatzt wäre.

Ach was solls.

Liebes Leben. bald hast du mich wieder.

Und ich werde dann auch wieder bei meiner Lieblingsmutter vorbeischauen.

R'n'R

27.8.07 12:43, kommentieren