Archiv

Meldung aus der anderen Welt

Hallo liebes Leben,

na hast du mich vermisst?

Mittlerweile hänge ich doch hier in Höxter in meiner Reha. Als die mich hier aufgenommen haben, fragten die mich, ob ich bei irgendetwas Hilfe bräuchte. Ich erwiderte mit "Nein". Danach haben die mich auf eine Staion gesteckt, auf der es weder Ärzte, noch Krankenschwestern noch sonstirgendwelches Personal gibt. Ich lebe auf der DEATH VALLEY - Station. Das Gute daran ist, daß ich als damit fast einziger jüngerer Patient hier im Haus, Narrenfreiheit genieße. Keiner Kontrolliert meine "Zu-Bett-Geh-Zeiten". Ich wurder hier von meinen Leuten Super empfangen. Das war einfach klasse. Ich hab hier eine Klicke von verzeweifelt philosophierenden Säufern. Schon komisch. Aber ich habe hier nie das Gefühl, auf jemanden sauer zu sein. Ausser gestern. Das sind mir ein paar Leute auf den Sack gegangen. Aber die haben mich einfach nur genervt. nichts Böses weiter.

Nach einer Woche kann ich den Abstrich machen. Noch seichte Therapie bissher, aber das änder sich die Woche schon, wenn ich auf meine Plan sehe. Das erste besäufnis, hab ich auch schon hinter mir. Die Jungs und Mädels hier haben geübt, wärend meiner Abwesenheit. Das merkt man vor allem Sylvester an. Sylvester, der Mann der, einen Namen hat, der für Party steht.

Ich kann von hier aus nur Christian und Dandy grüßen. Und Scotti, wenn er mal wieder rein schaut. Ich hoffe ich überlebe die Sache hier. Alles läuft momentan darauf hin, daß ich einen Herzinfakt bekomme. Ja, tatsächlich. Anscheinend hab ich doch noch eins.

PS.: Arne hat angerufen. Er will mich besuchen kommen. Aber nicht mit Christian. Auf den hat der vielleicht einen Hals. Ich hab gesagt, dass er ihn mal anrufen soll.

Liebes Tagebuch, du hörst von mir


R'n'R

1 Kommentar 7.8.06 12:05, kommentieren



Rockaway

Hallo Leben,

du brauchst mich genauso wenig, wie ich dich. Mir gehts hier ausnahmsweise, den Umständen entsprechend, gut.

Ich merke nur, wie schnell hier die Zeit vergeht. 3 Konzerte in 5 Tagen. Dazu eine Mega-After-Show (siehe myblog.de/nierensieb).

Eben sitzen hier 2 Jüngere Fans, und ich kann nicht schreiben, wie ich will...

Ich versuchs später nochmal

19.8.06 17:53, kommentieren

Alleine

Hab endlich mal einen Moment gefunden, wo ich alleine sein kann. Somit kann ich wieder mal "normale" Bolgeinträge schreiben.

Mittlerweile habe ich einen Gefühlscocktail aus Depressionen, Agressionen, Verzweiflung und gleichzeitig ein gutes Gefühl deshalb, weil ich weis, daß ich es hier einfach darf.

Hatte gestern ein Gespräch darüber, daß man hier von einer anderen Welt spricht. Verdammt Scheiße, die Leute haben recht. Ich kümmere mich hier um garnichts, und kann mich dabei auch noch wie ein Held fühlen. Und gefühlt, habe ich in den letzten Monaten nicht wirklich viel. Dafür hab ich hier schon dreimal geheult. Anders als manch anderer, der hier einsitzt, hab ich zu Hause auch noch ein Paar verpflichtungen, und Leute, die auf mich warten.

Das ist das einzige was mich in meiner Heimreise positiv stimmt. Es gibt hier echt ein Paar arme Säue, die zu Hause garnichts haben, und hier einfach nur Leben, und das Leben zu hause einfach nur aufgegeben haben. Hart aber verständlich. Zumindest ist unsere Klique noch nicht so arm dran. Wir haben uns klargemacht, dass wir uns im Oktober bei mir treffen. Scheiße, meine Schöne Wohnung.

Am Samstag, hatte ich mal wieder doch einen besseren Tag, rein mental gesehen machen mir die Abschiedszeremonien doch sehr zu schaffen. Also sind wir in eine Kneipe gefahren. Da spielte ne echt müde Coverband. Musikalisch waren die Top, aber Christian wird mich verstehen, wenn ich trotz meiner musikalischen Unfähigkeit behaupte, "IHNEN FEHLTE DER ROCK'N'ROLL".

In der Pause dürfte ich mal ran. Erst alleine mit Gitarre. Dann hat sich die Band mit eingeschaltet, und wir haben den Laden zum Kochen gebracht. Der Schlagzeuger war Onkelzfan, und das haben wir dann eben mal einfach rausgelassen. War geil mal, in einer richtigen Band zu spielen. Aber die waren halt Scheisse.

Seit gestern hab ich hier so eine Art "Großer Bruder Rolle" übernommen. Ein Kind deren Mutter gestern abgezogen ist, hängt ständig bei mir, und verarscht mich nach strich und faden. Manchmal hab ich das Gefühl, dass die Kinder hier nicht normal sind. Sondern einfach nur Dämonen, gefangen in Kinderkörpern. Und irgendwann kommt der Tag X, wo sie die Weltherrschaft an sich reissen werden.

Ich habe hier eigentlich alles, und doch fehlt mir zum letzten Frieden nichts weiter, als ein kleines Kissen mit Knochen. Man kann nicht alles haben, aber wer hat das schon. In diesem Sinne beende ich heute einen eher wirren Blogeintrag aus St.Quentin, und grüße von hier aus nochmal Lady D. die den Terror of Rock doch hoffentlich mit bestem Gewissen zu Hause auslebt, ohne Rücksicht auf Verlußte.

St.Höxter, I love every inch of you

R'n'Rhttp://my.myblog.de/rock4justice/img/Verboten.jpg

21.8.06 11:17, kommentieren

Keine Zeit zum Scheissen

Ich hab ja mal gesagt, daß hier die Zeit sehr schnell vergeht. Deshalb nimmt man sich für die wichtigen Sachen viel Zeit. Da Scheissen bei mir eigentlich relativ viel Zeit in Anspruch nimmt, wundert es mich wirklich sehr, dass ich hier einfach keine Zeit zum Scheissen finde. Ich glaube dass ich nach der Therapie heute die Bombe mal platzen lasse, und nicht erst im Singkreis, bei dem wir heute Abend einen Gast auftritt haben.

Am 2. September haben wir einen Aussengig in einer Kneipe und ich bin drauf und dran mir eine neue E-Gitarre zu Kaufen. Ich hab rausbekommen, daß ich eigentlich Anspruch auf Pflegegeld hätte. Ich hab mal den Antrag gestellt. Das hiesse, daß wieder mehr Geld da ist, dass ich einfach mal so ausgeben kann. Hurra. Der Antrag ist bei weitem nicht genehmigt und ich will schon wieder Geld ausgeben.

Hab gestern seit langem mal wieder die Zeit gefunden Stromberg zu schauen. Herrlich. Ich glaub es war die letzte Folge. Dann muss ich mich wohl weiterhin mit den Simpsons begnügen. Seit dem ich beim Abendessen beschattet werde, ist es vielleicht garnicht mal so schlecht, die Zeit auf meinem Zimmer zu verbringen.

Hab mittlerweile angefangen ein neues Lied zu schreiben. Die Ereignisse der letzten Wochen, die übrigens nicht nur mich betreffen, haben mich dazu angeregt, mal wieder etwas kreativer zu werden. Wurde auch mal wieder Zeit. Aber Zeit hab ich leider sehr wenig dafür. Zumindest hier. Manchmal will ich einfach nur alleine sein, andererseits will ich auch möglichst viel Zeit mit den Leuten hier wahr nehmen.

Eine Schülerin hat mir angeboten, meine Wäsche zu waschen. Sie hat sie auch mitgenommen. Ich seh sie jeden Tag. Aber irgendwie verliert keiner ein Wort über meine bekackte Kochwäsche. Vielleicht hab ichs auch nur geträumt und sie im Suff verbuddelt. Schade. Es waren meine Lieblingsklamotten.

Ansonsten fehlt mir einfach nur, ein Moment der warmen Dunkelheit. Die kleine schwarze Sträne, die mir das Leben versüßte. Das leuchtende Schwarz am hellen Tag so wie in der Nacht. Ach mist...

It goes on.

Muss gleich weiter zur Therapie. Ich darf heute mal wieder die Beine in die Hand nehmen. Ehrlich gesagt, bin ich kaputt und müde, was mich heute abend aber ncht vom Wachbleiben abhalten wird.

Bis denn liebes Leben

R'n'R

1 Kommentar 22.8.06 14:43, kommentieren

Kleiner Zyklus des Alleine seins

Ist es denn die Möglichkeit. Sobald ich versuche einen Eintrag zu starten, kommt irgendwer und labert mich an. Mittlerweile sind es leute die ich garnicht kenne.
Es ist echt eine beschissene Idee ein Internetcafe direkt am Empfang zu stellen. Jeder Arsch kann einem auf die Finger schauen, und manche haben nichtmal den Anstand es von weitem zu tun, sondern schauen einem über die Schulter, mit so dummen Fragen auf den Lippen wie: "Na, was schreibste Schönes", oder "is Internet teuer". Hach, da könnt ich echt nur kotzen.

Ansonsten geht hier e wieder alles drunter und drüber. Bei manchen Menschen bin ich mir nicht wirklich darüber im Klaren was sie sich hier teilweise antun. Aber egal. Wenn alle austicken, dann ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis ich mich dem Chaos anschließe. Dafür bin ich ja der Terror auf 4 Rädern.

Die Zeit hier, ist wie im Flug vergangen. Nächste woche fahr ich wieder nach Hause. In eine ganz normale Welt. Ganz Normal? Ich bin ja wohl bekloppt. Dabei hab ich mich mit Christian und Dandy schon zum Saufen verabredet. Für das gesamte nächste Jahr... und den jämmerlichen Rest dieses Jahres.

Ich kann nicht sagen, daß ich irgendwie Heimweh hätte, aber ich hab irgendwie das Gefühl, daß ich hier fertig bin. Ausgebrannt, kein Elan mehr für neue Sachen. Zu Hause wartet noch ein ganzer Haufen mist auf mich. Bin ja mal gespannt. Ich sag immer "Höxter ist das eigentliche Sylvester für mich". Mal schauen wie es weiter geht.
Wenn ich nach Hause komme ist diesmal ausnahmsweise so, daß ich eben nicht wieder um eine Woche Freiheit, bei meiner Freundin betteln muss.

Die hat sie mir kulanterweise immer gegeben, damit ich wieder runter komme. Ich kam irgendwie nie davon runter. Aber egal, ich hab den Höxter-Infekt.

Ich habe übrigens genau in diesem Moment einen üblen Scheißdrang. Alles muss raus, wie beim Ausverkauf. Apropos Kauf. Ich bin nun stolzer besitzer einer Yama Pacifical E-Gitarre. 200 Glocken. Die Seele, oder das was davon übrig blieb, fühlt wieder was. Ich soll wohl auch ein Herz haben, hat mir letztens jemand gesagt;-) Gut zu wissen.

Beat it

R'n'R

2 Kommentare 26.8.06 10:16, kommentieren

Müde

Herzlich Wilkommen liebes Leben,

bald hast du mich wieder. Am 6.09. hab ich hier meine Zeit abgesessen. Mal schauen, wie ich dieses Jahr die Phase meiner Resozialisierung über den Tisch bringe.

Bis auf ein Paar wenige Ausnahmen, muss ich mich wieder an Menschen gewöhnen, die mindestens einmal die Woche heulen und um mein Verständnis bitten. Von mir aus. DA, da ist mein Verständnis.

Wenn mir mal wieder so der letzte Tag durch den Kopf geht, weis ich wieder, wie schnell so ein Leben vorbei sein kann. Waren gestern in Hameln in einer Disco, die sich "Sumpfblume" nennt, und auch genauso riecht. Der Laden war brechend voll. Eine übelste Schlange zierte den Eingang und mir verging sofort alles. Also hab ich das getan was ich immer tu, in solchen Situationen. Hintereingang suchen, und warten bis irgendso ein Penner aufmacht. Tja, dann ging die Party. Konnte aber nur 2 Bier trinken, da ich ja noch fahren musste. Hab ich eigentlich erzählt, dass ich hier leicht übermüdet bin. So gegen 1 sind wir da weg, und haben uns noch einen Ordentlichen Burger bei Burgerking in den Kopp geknallt. Es war ganz amüsant. Ich bin um ein Haar an einer Schlägerei vorbeigekommen. Wo ist Christian, wenn man ihn braucht? Mit ihm hätt ich die Kerle gepackt.

Vorsorglich hab ich mir dann auch noch einen Kaffee reingezogen, da ich die Müdigkeitserscheinungen schon merkte. Meine CDanlage im Auto, funtioniert auch nicht mehr richtig. Als ich dann eine Kassette reinschieben wollte, hat diese sich im Laufwerk verkeilt, und es kamen nur noch üble Geräusche aus dem Baby. Somit war ich auf Unterhaltung meiner Mitfahrer angewiesen, einfach nur zum Wachbleiben. Scheiße wars. Aus irgendeinem Grund, ist der gesamte Sauhaufen sekundenartig eingeschlafen. Ich auch, 2mal, wärhend der Fahrt.

Irgendwie hat keiner was davon mitbekommen, aber ich hätte sie alle auf dem Gewissen haben können, sollen, müssen. Als wir dann wieder hier eingetrullert sind, dachte ich mir "So, jetzt ein Bier und dann ins Bett". Leider haben die Säcke, die ich hier zurückgelassen hab, ein wenig alleine gefeiert, und die gesamten Reserven weggesoffen. Da musste dann eben der Ouzo herhalten. Nur um wieder müde zu werden, den mitlerweile waren wir ALLE wieder putzmunter.

Jetzt sitz ich hier wie ein Schluck Wasser. Hab endlich mal ausgeschlafen, bis um 11:00, und hab noch einen Insaßen zum Bahnhof kutschiert. Hat mir 5 Euro gebracht. Ich bin reich, für meine Verhältnisse. Jetzt werd ich gleich was essen, und dann mach ich einfach mal einen Ruhigen. Formel 1 schauen usw.

Achja, gestern hab ich Oddsett gespielt. Ich hatte alle Spiele verloren. Gleich beim ersten "Hannover:Aachen (0:3)", sah ich alt aus. Nichtmal die Bayern haben gewonnen. Und mein Unentschieden für Stuttgart:Dortmund (1:3) ging auch Gnadenlos in die Hose. Eigentlich müsste man meiner meinung nach was gewinnen, wenn man ALLE Spiele falsch hat. Dazu Friederikes Komment: "Du musst auf die Verlierer tippen, hab ich gesagt!" Vielleicht sind Frauen da wirklich vorausschauender.

So ich geb jetzt mal ab, an J.P., der hier auch mal an den Kasten will.

Ich werd die Woche nochmal Powern, in Gedenken an die letzten Paar Wochen, an die Freunde und die schwarze Orchideè, verabschiede ich mich für heute...

R'n'R

1 Kommentar 27.8.06 12:41, kommentieren

Noch ein Paar Tage...

Dann hast du mich wieder, liebes Leben.
Dann kannst du mir wieder die Hammelbeine lang ziehen.

Obwohl, du tust ja auch jetzt schon wieder dein Bestes um mich unglücklich zu machen. Ich glaube du hast meine Schwachstelle gefunden. Nachdem alles hätte passieren können, tauch jetzt diese Warnmeldung in meinem Auto auf, mit der ich nichts anfangen kann. Danke auch. Kannst du mir kein Bein abhacken oder so? Muss es denn mein geliebtes Auto sein...

Gestern war mal wieder ein sonderbare Abend. Ich hab bisschen Gitarre gespielt, und den Leuten hier meine neuen Song "Das Licht" gezeigt. Hat mich sehr geehrte, daß die alle meinten, es hätte einen leicht irischen Touche.

Nach ein Paar Bier und 3 Ouzo, bin ich dann ins Bett. Einfach nur weil ich müde war... Dachte ich...

Der Grund warum ich ins Bett gegangen bin war der, daß ich eben total betrunken gewesen sein muss. Ich hab mit allen gekuschelt und geschmust. Vor allem mit Jan Peter. Oh Mein Gott. Wo ist nur Charlie, wenn man ihn braucht? In diesen Tagen hat höchstens der sentimentale Johnny für mich zeit. Dabei hatte ich der Lady of Darkness noch sooo sehr von ihm vorgeschwärmt. Keine Ahnung wo er sich versteckt hält. Er verkriecht sich wohl momentan in den Falten meines Hirns, in den Ecken meiner Seele. Der Emotionsschub, der letzten Wochen, hat ihn wohl verjagt. Aber mit sicherheit nicht für immer. ich war echt schon lange nichtmehr richtig böse. Mensch, bald.

Es läuft ansonsten eigentlich ganz gut. Gestern hab ich eine Ladung Gläser vom Irish Pub geschenkt bekommen. Eigentlich haben die uns die Gläser schon letzte Woche versprochen. Gestern hat sie ein Mädel abgeholt und sie mir gebracht. Tja, diese hat mich vorhin auch mal spontan massiert, als ich memmanhaft über Schmerzen im Nackenbereich klagte. Das heisst, es wird die Tage noch ganz dicke kommen. Ich weis nicht was passiert, aber ich ahne Furchtbares.

Letztendlich kann ich meinen Leuten zu Hause nur sagen, daß ich mich in irgendeiner Hinsicht, auf jeden Fall auf sie Freue. und das heisst, trinken, Schlagen, Nachbarterror, 1 2 3 4... Hey Ho, let's Go
Und auch wenn die Schwarze Orchideè für mich wohl erst wieder gegen Ende Oktober sichtbar wird, weis ich, daß sie irgendwo, bei wind und wetter, blüht. Ein schöner Gedanke. Und auch ich werde wieder im Dreck gedeihen.

Nur noch ein Paar Tage liebes Leben....

... bis es dann wieder heisst "WILLKOMMEN IM DRECK"

R'n'R

1 Kommentar 29.8.06 15:34, kommentieren