Archiv

Ich habe wohl fertig

Den Eintrag von vorhin hab ich gelöscht.
Es ist vorbei. Damit muss ich momentan leben.
Ich weis nicht was kommt. Ich weis nur was war und was ist. Ich habe Hochachtung davor und misse keine Sekunde. Es wird sich der Moment der letzten wahrheit ergeben, wenn es den nicht schon gab.

Bye Maatzi

2.7.06 19:39, kommentieren



1 Tag nach Schluss

Zählen wir mal zusammen.

Gedanken, Erinnerungen, Zweifel hin oder her, 3 Mal etwas geheult, Geschichte den Kollegen erzählt, hätte gern gekotzt, hab nur nichts gegessen.

Mittlerweile weis ich wieder, daß Musik mich ablenkt. Hör gerade das Album von Bela B. Kann ich nur empfehlen. Sehr gute Musik, und auch die Texte sind nicht zu verachten. Ein Titel heisst "Sie hat etwas vermisst", das ist treffend. Egal, will mich ja lieber ablenken. Aber da hilft auch kein Bumsfallera. Konsumrausch soll auch helfen. Kauf mir gleich erstmal einen ordentlichen MP3player.

Ich denke darüber nach, sie die Tage anzurufen. Nur wann, das weis ich noch nicht. Ich hoffe, daß es ihr dementsprechend gut geht. Ich lebe ja auch noch.

Hab mich für heut abend mit ner Freundin verabredet. Ähnliches Schicksal, geht nur anders damit um. Wir kochen heute Abend. Das Essen, daß ich eigentlich mit meiner Freundin machen wollte. Hoffentlich bleibt es mir nicht im Halse stecken.

Mir fällt auch auf, daß ich noch nicht von meiner Ex reden kann. Das ist aber auch gut so. Ich möchte sie wirklich gern als Freund behalten, aber das is mir irgendwie zu billig, es ihr schnon zu sagen. Eigentlich möchte ich nur nochmal reden. Wie ganz normale Menschen. Hach, so geht das den ganzen Tag. Wenn dieses komische Gefühl im Bauch kommt, atme ich einfach ganz tief ein und "Hach".

Morgen ist WM-Halbfinale. Mal schauen in wie weit mich mein Leben momentan beeinflusst. Ich geh mal mit ner anderen Freundin zu public vewing. Kann sein, daß sie mich versetzt. Davon geh ich eigentlich aus. Das würde passen. Weis auch nicht wirklich ob das gut ist, sich mit ihr zu treffen. Sie steht mir sehr nahe, und weis nicht was passiert ist. Egal. Es ist Fußball WM. Das sag ich jetzt einfach mal. Die WM hat in den letzten Wochen eh mehr Emotionen bei mir rausgeholt, als alles andere. Schon komisch. Geht mich doch eigentlich nichts an.

Zum einen habe ich einen Haufen Scheiße in meiner Seele, zum anderen möchte ich, daß die Italiener morgen gnadenlos und unerwartet ausscheiden. Am Besten mit einem 1:0 und der Neunzigsten. Unerwartet und niederschmätternd. Das kenn ich.

In der großen Hoffnung, daß ich nicht der einzige leidende Mensch in dieser Welt bin, sag ich erstmal Tschüs für heute.

R'n'R

1 Kommentar 3.7.06 16:20, kommentieren

2ter Tag nach Schluß

Irgendwie hab ich mich ein wenig beruhigt. Is wohl der Tag an dem sich etwas setzt. Mal schauen, wann der große Einbruch kommt. Ich glaub ich hab was in mir, was mich vor solchen mentalen Desastern schützt. Und zugleich ist das wohl auch mein Problem. Mich auf Gefühle einzulassen.

Die Freundin, mit der ich zum Fußball wollte, hat übrigens abgesagt. Wie erwartet. Jetzt schau ich bei Kollegen. Eigentlich hätte ich mich auch alleine in die Massen stürzen können. Mal schauen, was es mit sich bringt.

"Gibt es eigentlilch eine steigerung zu einem Toten Tag?" Das hat mich gerade Kollege -"Dandy"- gefragt. Vielleicht kann es mir ja irgendwer beantworten.

R'n'R

4.7.06 17:32, kommentieren

Let's all drink to the death of a clown

Das Lied hab ich heute morgen gehört, als ich mich überreden konnte zur Arbeit zu fahren.

Nachdem ich das Spiel gestern bei meinen Kollegen zuende gesehen hab, bin ich nach Hause gefahren. Es war anfangs ziemlich schwer, mich für das Spiel zu motivieren. Ich musste an die vergangen Tage denken und war erst nicht bei der Sache. Mein Gott. Was so eine Torchance ausmachen kann. Sofort war ich beim Spiel und wurde regelmäßig, im Gleichschritt mit Torchancen und Abwehrfehlern, von heftigen Bauchkrämpfen attakiert. Das war schön. Mal andere Schmerzen.

Bin dann wie gesagt heimgefahren. Ich war dann nicht so traurig wegen dem Spiel. Die Italiener waren die letzte Verängerung einfach einen Tick besser. Geärgert hat es mich trotzdem. Aber der Ehre halber, werden unsere Jungs sich noch mal reinhängen, am Samstag. Dann gehts hoffentlich den Froschfressern an den Kragen. Vielleicht wird Portugal ja Weltmeister. Ich hasse zwar diesen Cristiano Ronaldo, aber Italien muss ja nicht wirklich sein, nachdem die den Frings.... Ach was reg ich mich auf.

Hab meinen Hausschlüssel gestern auf Arbeit vergessen. Deshalb hab ich die Nacht im Auto gepennt. So seh ich auch aus.

Die Ereignisse der letzten Tage, bringen mich in so eine art Stimmung, wie soll ich sagen?: "Aus der Not eine Tugent machen!" Als mir klar war, dass ich wohl die Nacht im Bus pennen muss, bin ich in die Stadt gefahren und hab den Leuten beim Feiern zu gesehen. Natürlich hatte ich ein gewisses Maß an Bier und Schnaps dabei.

Eigentlich war ich total unbeteiligt,- als deutscher naja, kein Italo wollte mit mir feiern-, aber ich war auch nur Zuschauer. Dann kam diese Szene:

Eine junge Italenerin - Fahne als Rock um gebunden, Bikinioberteil, Topfigur,- eine Stimme wie Nannini- eine verdammte geile Drecksau...

Szene: Sie tanzte zwischen den Autokorsi rum. Rief immer wieder Forza Italia usw. Irgendso ein Türke im Deutschlandtrikot ist ihr immer nachgelaufen und hat sie immer "Meine Frau genannt". Er ist ihr ständig nachgelaufen und hat an ihr rumgezerrt. Dem Mädels juckt das garnicht. Sie hat sich immer wieder los gerissen, die Autos angehalten und gefeiert. Dann kam ein zweiter, der ihr wohl helfen wollte. Er hatte eine Digikam. Was macht unser Deutschtürke? Nimmt das Mädel in den Arm, und wollte Fotografiert werden. Dann hatten die beiden Männer eine heftige Diskussion. Ich dachte nur: "Endlich gibts aufs Maul!" Das Mädel aber, trennte die beiden, und meinte zu dem Fremden: "Sorry, he's pissed of. 'cause he's german."

Okay, muss sich der Typ wohl gedacht haben, dann geh ich halt wieder. Der Deutschtürke, schaute mürrisch drein. Ich weis nicht ob die beiden wirklich ein Paar waren, aber es kommt noch besser. Die Bullen haben versucht das Mädel einzufangen, sie wäre ein paar mal fast überfahren worden. Sie war einfach zu schnell. Sie hat gefeiert ohne Ende. Der Kerl kam dann auch zu den Bullen und meinte: "Keine Sorge das ist meine Frau, ich mach das schon!"

Er versuchte sie zu fangen, aber es war schier unmöglich. Dann hat er sie irgendwie gestellt, und meinte nur: "Ey, ich bin auch noch da!" Und als sie sich gerade wieder abwenden wollte, da hat er ihr so derart eine reingezimmert, das mans über den ganzen Freiheitsplatz gehört hat. Ich hab mich so richtig erschreckt. War wohl doch ihr Freund. Und ich hab die die ganze Zeit begafft. (irgendwie dachte ich sie tanzt für mich, wie übrigens jeder zweite Italiener, der ihr an die Titten gefasst und ihr die Zunge in den Hals gesteckt hat).

Jetzt kann ich darüber lachen. Aber ist lachen nicht in manchen Situation eigentlich eher weinen?

Kann schon sein.

In diesem Sinne

R'n'R

5.7.06 09:20, kommentieren

Zorn der Zeit

So langsam werde ich schon ein bisschen sauer.
Es ist schöner als Verzweiflung und macht mich irgendwie stark. Noch vor wenigen Tagen, dachte ich, daß ich nie auf den Menschen sauer sein könnte, mit dem ich drei tolle Jahre verbracht habe. Doch mittlerweile gibt sich die Dame gerade die größte Mühe, mich zur weißglütigen Verzweiflung zu bringen.

Vorgestern hatte ich eine Mitteilung der Post in meinem Briefkasten. Gestern war ich da und hab mir ein Päckchen abgeholt. Ja, ich benutze diesen Ausdruck jetzt zum ersten Mal, es war von meiner EX-Freundin. Eigentlich wollte sie mir nur meine Karte für das Robbie Williams-Konzert schicken, auf das ich e nie Bock hatte, aber egal. Warum dann ein Päckchen? Doch nicht etwa für eine Karte. Laut ihrer letzten Mitteilung kritisierte sie sowiso, daß wir keine Sachen vom anderen Bei uns in den Wohnungen haben. Dem Gewicht des Päckchens nach, musste da wohl der Stein drin sein, der ihr vom Herzen gefallen ist. Ich hatte echt keine Ahnung. Ich hatte nur tierisch angst vor einem Brief, der mich vielleicht auf Dumme Gedanken bringt.

Da war dann auch ein Brief. Kein Hallo, kein wie gehts. Das wäre mir wichtig gewesen. Ich mache mir Gedanken, wie es ihr geht. Sie schreibt in ihren Zeilen, daß sich sich für die Beziehung bedankt. Für Momente voller Freude, Humor, Sarkasmus und Lebensgenüsse. "Bitteschön", hab ich mir gedacht. Sind das meine Entlassungspapiere. Ich wollte sie am selben Abend eigentlich noch Anrufen. So nicht. Ich würde ihre Entscheidung irgendwann nachvollziehen können. Das hofft sie zumindest.

Es tut mir irgendwie weh, daß es nun wohl genau so endet, wie ich es nie wollte. Das ich auf den Menschen sauer bin, den ich wohl geliebt habe. "It must have benn love, but it's over now."

So siehts aus. Ich kanns nicht verstehen, warum sie mir alle Türen für ein persönliches Gespräch zu macht. Sie weiß, wie stolz ich bin. Ich hätte wohl trotzdem den ersten Schritt gemacht und angerufe. Das weiß sie wohl auch. Momentan keine Chance. Folgender Reim viel mir gestern Abend ein.


"Der Stein von ihrem Großen Herzen,
fiel auf meinen kleinen Zeh.
Johnny, ich rede hier von schmerzen,
Und die tun nun mal weh!"


Aber eins werd ich nicht tun. Daran verzweifeln. Ich geh jetzt mit meinen Kolleginnen ne Pizza essen und heut Aben trink ich einen mit Chris.

Ich bin angefüllt mit unendlicher Wut, und muss es doch wohl mit Humor nehmen.


Der Sarkast

R'n'R

1 Kommentar 7.7.06 12:52, kommentieren

Oh je

gestern wars mal wieder ein ganz manierlicher Abend. Eigentlich sollte es ein bekannt deftiges Besäufnis werden, mit Bier, Filmen und Krawallen. Aber es war fast schon lustig. Anscheined vertrage ich momentan auch nichtmehr so viel Alkohol.

Die Krönung des gestrigen Abends war, als es gegen 22:00 Uhr an meiner Tür klingelte. Es war Ralf. Und seine Freundin und Mark, und einen Typen, der sich Max nannte. Ein kleiner hässlicher Rotzlöffel. Als ich ihn fragte wie alt er ist, meinte er 19. Er hatte den Ausweis seines Bruders mit dabei. Der Bruder is 17. Hach herrlich. Der kleine Max gestand am Ende, daß er erst 15 ist. Oh man, mit was für Pennern Ralf abhängt. Ich hab den Jungs dann meine letzten Schnapsvorräte geschenkt, und dann sind die dann auch abgedampft.

Heut früh haben wir versucht, den Porno für Daniel zu brennen, aber es scheiterte an der CD. Man braucht eine DVD, weil der Porno zu Groß war.

Ansonsten gehts mir ganz gut. War heute bummeln und wollte in der Stadt noch Fußball schauen. Eben hat sich aber noch ne Freundin angekündigt, und den Vorschlag gemacht, doch lieber bei mir zu Hause zu schauen, und einen depressiven Abend zu verbringen. Oh Man, ich bin ein vollidiot. Ich hab natürlich zugesagt.

Mal schauen wie der Abend wird.

R'n'R

8.7.06 19:24, kommentieren

Es liegt was in der Luft

... und ich hoffe es geht auch bald richtig was in die Luft. Heute bin ich auf Arbeit zum ersten Mal ins Kreuzfeuer einer Lästerei geraten.

Ich nahm ein einer Sitzung teil, bei der es um ein Programm geht, bei dem ich bei der Entwicklung sozusagen mitwirken darf. Sonst wäre ich da auch nicht aufgetaucht. Mir ist aufgefallen, daß die Leute bei der Sitzung ziemlich gereizt waren. Das Programm macht bei weitem nicht die Fortschritte, die man erwartet hat. Dementsrechend war die Stimmung bei der Sitzung, wobei man auch schon so gemerkt hat, wer von den Beteiligten wen nicht riechen kann. Ein Person ist mir da besonders aufgefallen.

Egal. Ich wusste nicht wie die Person heisst. Also hab ich ne Kollegin gefragt, die ich für eine sehr vertrauenswürdige Person halte (ich war bis heute der Einzige), und die sagte mir dan ihren Namen. Hab ihr halt erzählt, daß ich sie ein bisschen zickig fand usw. Meine Vertrauensperson meinte nur: "Die kann e keiner leiden. Die ist auch nicht liebenswert!" Tja scheisse. Genau diese Person lernt mich demächst an. Ich sollte mich wohl besser gut mit ihr stehen, und mich zurückhalten.

Nun kam es dazu, dass eben genau diese Person mich eben in ihr Büro bat, und mich fragte, ob wir ein Problem hätten! Tja. Shit. Meine Vertrauensperson hatte in einem Streit mit ihr geplaudert. "Ramon sagt übrigens auch du wärst unmöglich", muss wohl ihr Wortlaut gewesen sein. Ich war baff. Die Dame war am Verzweifeln. Solche Dinge nagen wohl schon seit Längerem an ihrem Selbstbewusstsein. Ich konnte die Sache aber klären und so tun als hätten alle alles falsch verstanden.

Ich wollte eben zu meiner Vertrauens person gehen und sagen: "Ach übrigens, die Zicke war eben bei mir, und ich musste mich bei mir entschuldigen. Du weisst schon, weil du gelabert hast!"

Ich hätte einfach nur gern ihr gesicht gesehen. Tja, aber da kam mir wohl einer zuvor. Die Zicke war bei ihr und hat tacheles geredet. Ich "nicht faul" sofort "Kehr um" gemacht und wieder in mein Büro gegangen. Die luft brannte, und es wird nicht lange dauern bis mein Telefon klingelt und wieder jemand was mit mir klären will.

Irgendwie liebe ich dieses Affenhaus

Hach, Justice I love You

R'n'R

1 Kommentar 14.7.06 14:14, kommentieren